Mit Jürgen Wegner begrüßt die Kreishandwerkerschaft Bremerhaven-Wesermünde ein neues Vorstandsmitglied. Wegner, Obermeister der Dachdeckerinnung Bremerhaven-Wesermünde, hat im Dezember sein Amt als Beisitzer im Vorstand der KH angetreten. „Für das Handwerk in Bremerhaven und im Altkreis Wesermünde ist es enorm wichtig, eine starke Organisation vor Ort zu haben, die sich intensiv für die Interessen der Handwerksbetriebe einsetzt. Im Vorstand der KH möchte ich meinen Teil dazu beitragen“, so der Dachdeckermeister.

Die Einheit der Wirtschaftsregion mit Bremerhaven als Oberzentrum habe für das regionale Handwerk eine enorm große Bedeutung, zum Beispiel im Hinblick auf die Ausbildung. „Damit wir im Wettbewerb um junge Menschen mit anderen Regionen mithalten können, müssen wir gerade in Bremerhaven-Wesermünde auf die Ausbildung setzen. Dafür brauchen wir unbedingt eine starke Handwerksorganisation und gute, regionale Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort.“

Kreishandwerkerschaft und Innung bedeuten für Jürgen Wegner auch vertrauensvolle Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung. „Die Kreishandwerkerschaft ist in vielen Dingen erste Ansprechpartnerin für die Innungsbetriebe. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass die verschiedenen Service-Angebote noch weiter ausgebaut werden können und noch mehr Betriebe für die Ziele der Handwerksorganisation Bremerhaven-Wesermünde begeistern.“


 

Trotz intensiver Aufklärungsarbeit der vergangenen Jahre fallen leider immer noch viele Hausbesitzer auf die unlauteren Machenschaften der Dach- und Fassadenhaie herein. Das Geschäft läuft immer nach der gleichen Masche ab: Die Klingel geht, ein freundlicher Herr steht vor der Haustür und verwickelt den Hausbesitzer in ein Gespräch über die mal mehr, mal weniger renovierungsbedürftige Fassade oder das kaputte Dach. Er weist auf modernste Bautechniken hin, auf Werterhaltung und Wertsteigerung durch das Aufbringen moderner Dach- und Fassadenmaterialien und nicht zuletzt auf die Preisgünstigkeit seines Angebotes.

Überbetriebliche Ausbildung ist wichtig

Auf dem Gelände der Firma Brandes GmbH fand wie in den letzten 14 Jahren für die Auszubildenden  im 3. Lehrjahr eine Überbetriebliche Ausbildung statt. 18 Auszubildende und Gewerbelehrer Michael Guth besserten ihre Kenntnisse im Bereich der Flachdachanschlüsse auf.  Unterstützt wurde diese Veranstaltung von der Firma Icopal- Flachdachbaustoffe und der DENW Zweigstelle Bremerhaven die das gemeinsame Mittagessen sponserte.  Am Vormittag fand der theoretische Teil statt, hier wurden die Flachdachrichtlinien erörtert.

Mitgliedsbetriebe führen diese Zeichen


© 2019 Dachdeckerinnung Bremerhaven-Wesermünde

Please publish modules in offcanvas position.